b4p best for planning. Daten sinnvoll verbinden

Ziele und Grundsätze

Märkte

b4p möchte planungsrelevante Zielgruppen möglichst vollständig abbilden. Deshalb werden sowohl Marktdaten als auch konsumsteuernde Merkmale von Personen berücksichtigt.

Je nach Bedeutung, Größe und Differenziertheit eines Marktes werden dabei unterschiedliche Kategorien bis hin zur Verwendung oder zum Kauf einzelner Marken ermittelt. Generell konzentriert sich die Studie dabei auf Verwendung, Kauf oder Besitz von Konsum- und Gebrauchsgütern und auf die Nutzung von Dienstleistungen.

Die Erfassung von Interessen, Bedürfnissen und Wünschen schlägt eine Brücke zu konsumsteuernden Merkmalen, die häufig in der Planung eingesetzt werden. b4p will dabei keine psychologisierende oder Marketingstudie für einzelne Produkte sein, sondern stellt immer die Planungsrelevanz in den Mittelpunkt. Um das Befragungsprogramm in einem für die Teilnehmer noch akzeptablen Rahmen zu halten, muss der grundsätzlichen Darstellung eines Marktes der Vorrang vor der Differenziertheit gegeben werden.

Aus diesem Grund gilt bei Markenausweisungen im Zweifel: Dachmarke vor Produktmarke. Außerdem wurden für die Festlegung der abzufragenden Items in allen Märkten die aus den Vorläuferstudien bekannten Größenordnungen berücksichtigt, um später auch statistisch noch sinnvolle Aussagen machen zu können.

Medien

Neben den Marktdaten bildet b4p die wichtigsten Medienkanäle so vollständig wie möglich ab. Vorbild und reichweitengebend sind hier die Studien der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma). Alle klassischen Medienkanäle werden ma-kompatibel und mit hoher Detailtreue ausgewiesen. b4p geht aber im Anspruch der Medienvielfalt noch weit über die derzeitige Intermediadatei hinaus und bietet im Sinne einer Konvergenzwährung diverse Planungsmöglichkeiten für digitale Medien auf den unterschiedlichen stationären und mobilen Devices. Auch der Ausweis und die Planung kanalübergreifender Medienmarken werden damit möglich. Dabei beobachtet b4p sehr genau die Entwicklung der Medienforschung, will hier im Konsens mit den Werbungtreibenden und Agenturen "Driver" und "Follower" zugleich sein.

Menschen

Für die Zielgruppenplanung bietet b4p darüber hinaus eine Vielzahl demografischer und psychografischer Merkmale an. Diverse generelle Statements zu gesellschaftlichen Themen und Trends, zu Wertorientierungen sowie zu Lebenseinstellungen werden erhoben. Sie werden ergänzt um marktspezifische Einstellungen. Zusätzlich zu den Einzelmerkmalen wird eine Reihe von verdichteten Zielgruppenmodellen bereitgestellt: Typologien, Persönlichkeitsfaktoren, Schichtmerkmale, Lebensphasen, soziale Milieus und Konstrukttypen.

Somit steht für die Marktanalyse und Zielgruppenplanung eine Fülle von teils vertrauten, teils innovativen Ansätzen zur Verfügung.