b4p best for planning. Daten sinnvoll verbinden

Menschen

Der klassische Weg der Mediaplanung ist das Planen nach Käufer- und Verwenderzielgruppen in dem entsprechenden Produkt- bzw. Dienstleistungsbereich. b4p liefert hierfür differenzierte und umfassende Informationen im Teilsegment Märkte.

Auch über demografische Merkmale lassen sich Zielgruppen definieren. Verschiedene Altersgruppen, Geschlechter oder Berufsgruppen unterscheiden sich deutlich in ihrem Verhalten. Hierfür bietet b4p das volle Spektrum der gewohnten demografischen Merkmale - und b4p zeigt auch, was hinter der Demografie steckt.

In den letzten Jahren haben qualitative Zielgruppen-Modelle zunehmend Eingang in die Marketingplanung gefunden. Diese ermöglichen eine Kommunikationsplanung differenziert nach Werten, Lebensstilen und Präferenzen, die wiederum die psychologisch verschiedenen Markenpositionen in den Zielgruppendefinitionen berücksichtigt. 

b4p bietet sehr vielfältige Zielgruppen-Modelle, die sich nach Lebensphasen oder sozial-wirtschaftlichem Status, nach Werten, Einstellungen, Lebensstil oder nach spezifischen Vorlieben in Produktbereichen („Branchen-Typologien“) unterscheiden.

Das System der qualitativen Zielgruppen-Modelle

Demografische Zielgruppen-Modelle

  • Sozioökonomische Zuordnung Mehr dazu ...
  • Social Grades (ABCD)
  • Personicx TM Tyologie
  • microm Typologie
  • Lebensphasen/-zyklen

Psychografische Zielgruppen-Modelle

  • SIGMA-Milieus® 
  • Sinus-Milieu® (kostenpflichtig)
  • Limbic®-Types (kostenpflichtig)
  • Persönlichkeitsfaktoren
  • Interessenhorizonte
  • Lohas
  • Die Neuen Alphas

Marktbezogene Zielgruppen-Modelle

  • Glücksspiel
  • Markenorientierung
  • Markenloyalität
  • Smartshopper
  • Food
  • Wohnen
  • Health
  • Reise
  • Pkw
  • Finance
  • Fashion Frauen
  • Fashion Männer
  • Beauty Frauen
  • Beauty Männer

Acxiom Typologie Personicx™ und KGS14PLZ Raumtypen

Konzept

In best for planning stehen interessierten Nutzern die Acxiom Typologie Personicx™ und die KGS14PLZ Raumtypen zur Verfügung. Die Personicx™ Zielgruppensegmentierung berücksichtigt unter anderem Alter, Einkommen und Familientyp. Sie teilt private Verbraucher in verhaltensrelevante Untergruppen mit hoher Vorhersagekraft für Konsumverhalten ein. Mit den KGS14PLZ Raumtypen bieten wir eine Raum-Segmentierung, mit denen sich Einstellungen und Konsumpräferenzen anhand des Wohnumfelds und der Wohnsituation erklären lassen.

Microm Typologie

Konzept

In den Städten und auf dem Land existieren ganz unterschiedliche Wohngebiete wie z. B. "Städtische Problemgebiete" und "Landbevölkerung". Die microm Typologie Gruppen beschreiben die Wohnumfelder der Menschen, die in bestimmten Stadtteilen oder Umlandgemeinden besonders häufig anzutreffen sind. Dabei werden die vorherrschenden Strukturen der Lebensräume sehr deutlich. Die microm Typologie fasst verschiedene Zielgruppen nach ähnlichen Merkmalen zusammen. Getreu dem Motto "Gleich und gleich gesellt sich gern", filtern Ihnen die microm Gruppen Kunden nach Ihrem Lebensraum.

SIGMA-Milieus®

Die SIGMA-Milieus® liefern das notwendige Wissen zur Vernetzung von Wertorientierungen, Lebensstil, Alltagsästhetik und Alltagsbewusstsein mit aktuellen Verbrauchereinstellungen und -verhalten – ob in Deutschland, Europa/Osteuropa, Russland, den Vereinigten Staaten, Asien (Japan, Südostasien, Mainland China, Südkorea), Australien, Brasilien oder Südafrika.

Die globale SIGMA-Sensor-Forschung, die Veränderungen in den Köpfen und Herzen der Verbraucher sensibel anzeigt, ist längst zu einem verlässlichen globalen Trendindikator für eine Vielzahl international erfolgreicher Marken geworden.

Sinus-Milieus®

Seit drei Jahrzehnten erforscht das Sinus-Institut den Wertewandel und die Lebenswelten der Menschen. Daraus entstanden sind die Sinus-Milieus, eines der bekanntesten und einfluss­reichsten Instrumente für die Zielgruppen-Segmentation. Als wissenschaftlich fundiertes Modell, das kontinuierlich durch Begleitforschung und Beobachtung soziokultureller Trends aktuell gehalten wird, spiegeln die Sinus-Milieus die Veränderungen in der Ge­sellschaft wider.

Limbic®-Types

Die Limbic®-Types stellen die komplexen, emotionalen Persönlichkeitsstrukturen von Konsumenten dar. Mit ihnen lassen sich eine Vielzahl von Auswertungen über alle Bereiche des Konsum- und Mediennutzungsverhaltens modellieren.

Konsumenten unterscheiden sich sowohl im Einkaufs- und Konsumverhalten als auch in ihren Marken- und Produktpräferenzen. Die Unterschiede werden zum einen durch die kulturelle und individuelle Sozialisation deutlich, zum anderen sind sie auch stimmungs- und kontextabhängig.